Chips Achat grau Indien

Chips Achat grau Indien

01.32.508
9,16 € / kg
Preis 9,16 €

ca. 20 - 60 g, verpackt in 1-kg-Tüten

zzgl. Versandkosten

Menge Preis Sie sparen
20 8,86 € Bis zu 6,00 €

ca. 20 - 60 g

verpackt in 1-kg-Tüten

a

Name: Der Name Achat geht wahrscheinlich auf seinen ersten Fundort zurück, den Fluss Achates auf Sizilien. Dort wurde er lange vor Christus durch die Griechen schriftlich erwähnt. Auch schon im alten Ägypten war der Achat bekannt - aus ihm wurden die begehrten Skarabäen geschnitten. Im alten Rom glaubten wohlhabende Bürger, dass ihnen Achatscheiben Macht und Reichtum bescheren. Im Mittelalter dachte man gar, dass dieser Edelstein seinen Träger unsichtbar machen könne.
Entstehung: Achat zählt zur Mineralklasse der Oxide. Er bildet sich primär unter hydrothermalen Bedingungen bei 100 °C - 200 °C meist in Hohlräumen und Gasblasen vulkanischen Gesteins oder in Gangspalten von Sedimentgesteinen. Beim langsamen Erstarren und Austrocknen der Kieselsäure lagert sich Quarzschicht für Quarzschicht (rhythmische Kristallisation) ab, dies führt zu den verschiedensten Mustern und Zeichnungen des Achats.
Fundorte: Brasilien, Australien, Botswana, China, Indien, Madagaskar, Mexiko, Namibia, Uruguay und Europa
Kristallsystem: trigonal, Mohshärte: 7, chemische Formel: SiO2

Prudukt wurde zur Wunschliste hinzugefügt
Produkt zum Vergleich hinzufügen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.